ICH HAB‘ DIE SCHNAUZE VOLL

Ich hab‘ die Schnauze voll, von deine Träum
Ä Haus, ä Hund, ä Boot, ä Strand
Ä Gartn mit ä Haafn Bäum
Korz g’sacht – ä Paradies affm Land
Obber selber machst ja du kann Finger krumm
Wäi soll denn dess blouß funktioniern?
Odder hältst du mich für goar su dumm –
Ich soll dir dess wohl alles präsentiern?

(Zwischenteil)

Ich hob die Schnauze voll von deine Gefühle
Däi doch nie echt und ehrlich sinn
Däi hänger doch blouß an klebriche Fädlä
Und fläing glei fort beim schwächstn Wind

(Zwischenteil)

Und ich hob die Schnauzn voll von dennä Beziehungen
Wo etz su gseng im Nachhinein
Sogar beim altn Nei-und-Raus-Spiel
Iss „Raus“ immer besser woar als iss „Nei“
Wo etz su gseng im Nachhinein
Iss „Raus“ immer besser woar als iss „Nei“
by hpd
(fränkische Fassung am 28.11.1989)

Konzerte