FÄHRMANN

Du woarst oft scho „down“
Hosters immer nu gschafft
Nu ä Lichtlä zu seng
Und hosters nu grafft
Host den Banzer verstärkt
Nach jedm Schloach inns Gnack
Und host selber gspürt
Daß ders kaum nu baggst

Es iss zwoar leichter zu lebn
Mit ämm Staa in der Brust
Daßd su nie sei willst
Host immer gwußt
Es iss besser zu gäih
Als ä Mensch mit Gfühl
Statt blouß weiderzulehm
Als ä Eisglotz vo vill

Vielleicht werns nou soung:
„Woss host denn Du dou gmacht?
Suwoss dout mer als Kind
seine Eldern net oo!“
Wenn du glabbst, daß’d gäih moußt,
gäiht dess kann woss oo –
blouß den Tybb aff der Fährn.
Gibb nern dei Händ dem Moo.

by hpd
(für Helge K., Müller U., Rainer V. und all die anderen)

Konzerte