DIE BANIGG

Die Freindin iss ned dähamm
du rufst den ganzn Doch scho oo
vur annä Wochn hosters gseng
in der Kneibn mit änn annern Moo
dou fälld der widder ei
wäi des iss, dess dumme Gfühl
wäisds die hiegsedds hast zu ihr
gsbürd host, dass dess net will

Du gräichds die Banigg
Di Banigg
Du gräichds di Banigg
Banigg Banigg

Zuerschd machds ganz woss bläids
Du fängsd iss Staubsaugn oo
Deine Gedanggn rasn im Hirn
Du selber rast aufs Gloo
Iss Frühstück fälld der ausm Gsichd
Deine Nervn doam si aus
Du kibbsd schnell zwa , drei Schnäbs
Dann stürmsd blind aus Haus

Du host die Banigg…

Der Monidor in dir
Zeichd der die Alde mit dem Dybb
Er fingerd an ihr rum
Und si stöhnd: Ich hab di lieb!“
„Dess Drehbuch iss beschissn“, schreisds-
„ich will änn annern Film!“
Der Streifn, der leffd gnadenlos
Und endlos in deim Hirn

Du host die Banigg…

Di schäine Zeid mid ihr
Fälld der blötzlich widder ei
Und edds machds mid äm annern rum
Des kann doch goar ned sei.
Wenns um die nächsde Eggn käm
Du wärrersd suford schwach.
Doch hinder derer Eggn
Iss blouß die kalte Nacht.

Du host die Banigg…

Mid hundertdreißig Sachn
Fährsd du middn in der Stadt.
Der Wahnsinn gibbd der goude Dibbs
Schließt Weddn aff dich ab.
Die Messer host vergessn
Obber dess iss nix, wos di beist
Wall du edds dann den Dybb
Mid blouße Händ zerreisd.

Du host die Banigg…

Vom hpd

Konzerte